top of page
  • kerstinstuder

Time to say goodbye

Konnte es anfangs kaum schnell genug gehen, vergingen die letzten zwei Wochen vor der Abreise fast zu schnell - Zeit, (vorübergehend) Abschied zu nehmen.


Endlich war es so weit: die letzten Tage zuhause waren angebrochen. Obwohl wir bereits einige Wochen vor der Abreise unsere Arbeitsstellen verlassen konnten, sammelten sich doch noch einige Dinge an, die erledigt werden mussten. Allem voran der Auszug aus unserer Mietwohnung, welcher viel Arbeit nach sich brachte - und meiner Schwester ein kleines Chaos im Keller verursachte (Danke Rahel und Manu!).


Womit wir wieder beim Thema Abschied wären: so eine Weltreise ist toll, wird aber schwierig, wenn man nicht die entsprechende Unterstützung von Familie und Freunden erhält. Wir können unsere Möbel und andere Habseligkeiten gratis bei unseren Verwandten unterstellen, was uns ansonsten einiges an Kosten verursachen würde. Zudem haben wir weiterhin Postadressen, an die wir wichtige Dokumente schicken lassen können und Leute, die notfalls organisatorische Dinge für uns erledigen können. Alles nicht selbstverständlich und etwas, worüber wir unseren Familien enorm dankbar sind.


Die letzten Wochen haben wir versucht, nochmals viel Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen. Wenn es darum geht, tschüss zu sagen, wird einem umso mehr bewusst, was für tolle Menschen einen durch das Leben begleiten. Obwohl uns ein grosses Abenteuer erwartet, fiel der Abschied gar nicht so leicht. Aber: es ist ein Abschied auf Zeit. Nach unserer Reise werden wir unsere Liebsten, mit einem Rucksack voller Erinnerungen, wieder in die Arme schliessen können. Wir freuen uns bereits jetzt wieder auf euch!

Abschiedsapéro - Danke Mami und Urs!




Vor drei Tagen ging es für uns los nach Deutschland. Den Start mussten wir etwas langsam angehen, da der letzte Abend vor der Abreise etwas gar feuchtfröhlich wurde... (Danke Andrea und Silvan!)


Wir haben aber bereits einige schöne Plätze gefunden, Wanderungen unternommen und einfach die neu gewonnene Freiheit genossen, bevor es morgen dann bereits weiter nach Colmar, Frankreich geht.


Einer unserer ersten Zwischenstopps in Deutschland.


261 Ansichten5 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

5 Comments


Sandra Lee
Jul 04, 2023

Hey viel Spass euch zwei und viele tolle und unvergesslichen Erlebnisse😀

Like
mmayr47
Jul 08, 2023
Replying to

Danke Sandi 😀

Like

Cusi
Jul 04, 2023

🥰🥰🥰

Like

Unknown member
Jul 03, 2023

Alles Gute auf eurer spannenden Reise. Mutig!!

Reisen bringt einen den Menschen näher

Like
mmayr47
Jul 08, 2023
Replying to

Danke dir Dieter!!

Like
bottom of page